Hochwasserschutz beherrschendes Thema beim Roten Stammtisch

 
 

Der Schutz vor Hochwasser war das beherrschende Thema der Diskussionsrunde der SPD. Dabei ging es nicht nur um das sog. Jahrhunderthochwasser HQ 100, sondern noch stärker um Überschwemmungen bei Starkregenfällen, wie sie im Jahr 2014 zahlreiche Keller und Tiefgaragen volllaufen ließen, weil die Kanalisation das Wasser nicht aufnehmen konnte. Fragen waren u. a. welche Rückhaltemöglichkeiten sind realisierbar und kann eine Verbesserung der Kanalisation Abhilfe schaffen.

 

Die Teilnehmer kritisierten die zunehmende Flächenversiegelung in Vorgärten und Gärten, die eine Aufnahme des Regenwassers verhindert. Zum Hochwasserschutz wurde die Frage gestellt, ob eine stärkere Bürgerbeteiligung möglich ist. Der anwesende Ratsherr Dirk Fahlbusch sagte zu, die Themen in der SPD-Fraktion zum Thema zu machen. Weiter Gesprächspunkt war die Parksituation in der Stadt. Mehrere Teilnehmer schilderten ihre Erfahrung, das häufig Garagen nicht für das Abstellen des Autos sondern vieler anderer Dinge genutzt werden.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.