Zum Inhalt springen
Buergermeister Foto: Claus Schacht

4. März 2014: Bürgermeisterwahl am 25. Mai 2014 – Eindeutiges Votum für Claus Schacht

Schlagwörter
Die Versammlung zur Aufstellung des Bürgermeisterkandidaten der SPD hatte die Mitglieder mobilisiert. Im vollbesetzten Bürgersaal des Rathauses stimmten 97,8 Prozent für den bisherigen Bürgermeister. Das ist ein sehr gutes Ergebnis und starker Rückenwind für Claus Schacht, der seit 17 Jahren Bürgermeister in Hemmingen ist und es eine weitere Amtsperiode bleiben will. Der Bürgermeister bedankte sich für das eindeutige Ergebnis und die damit verbundene Rückenstärkung.

Er freue sich auf die nächste Amtszeit und sagte,. „so schnell gebe ich das Heft nicht ab, bei mir gibt es keine Abnutzungserscheinungen und ich will in Hemmingen noch viel bewegen.
In seiner Bewerbungsrede ging er auf das Erreichte der vergangenen 16 Jahre ein und nannte als Beispiele die vorbildliche Schulsanierung, den Bau von Krippen-, Kindergarten- und Hortplätzen, den Bau einer Mensa für die KGS, den Bau des Hallenbades, die Sanierung des Arnumer Freibades und den Bau eines neuen Rathauses mit einem Bürgersaal als Stätte der Begegnung, die Schaffung eines attraktiven Rathausplatzes. Die Realisierung der Ortsumgehung habe er maßgebend vorangetrieben und damit Chancen für die weitere Stadtentwicklung eröffnet. Das unter Bürgerbeteiligung geplante Mehrgenerationenwohnen in Arnum könne ein beispielgebendes Projekt werden. Bei allen Vorhaben sind die Finanzen nie aus dem Blick geraten oder Wege gefunden worden, auch mit knappen Mitteln zum Erfolg zu kommen.

"Hemmingen muss eine soziale, familienfreundliche Stadt bleiben“ betonte Schacht, „deshalb müsse die Qualitätsverbesserung in den Kindertagesstätten kurzfristig durch kleinere Gruppen und mittelfristig durch Beitragsfreiheit hohe Priorität haben“. Aber auch die Ver-kehrsentwicklung in der gesamten Stadt u. a. durch den Bau der Umgehungsstraße und die Stadtbahnverlängerung nach Hemmingen und die Gewerbeentwicklung bleiben vorrangige Themen. Der Hochwasserschutz erfordere erhebliche Anstrengungen. Insbesondere seien auch die Fläche der KGS und des Hallenbades mit dem Wärmekraftwerk bei einem HQ 100 betroffen. Wir hätten ein sehr großes Problem, wenn wir nicht rechtzeitig die Hochwasser-schutzmaßnahmen durchführen.
„Wichtig ist mir auch die weitere Stärkung des Ehrenamtes", betonte Schacht unter anderem. Vor allem wolle er aber Bürgermeister aller Hemmingerinnen und Hemminger sein und selbstverständlich parteiübergreifend arbeiten.
Unterstützung erhielt Claus Schacht vom Regionspräsidenten Hauke Jagau, der als Gast-redner eingeladen war und selbst am 25.05.14 erneut als SPD-Kandidat für dieses Amt an-treten wird "Mit Claus-Dieter Schacht stellt die Hemminger SPD einen Bürgermeister, der etwas erreichen will - manchmal auch trocken und mit Hartnäckigkeit", sagte Jagau.
Jens Beismann, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion, hob die gute Zusammenarbeit zwischen dem Bürgermeister und der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Hemmingen als „gelebte Kommunalpolitik" hervor. Er hat viele eigene Ideen in die Stadtentwicklung eingebracht und viele Projekte gemeinsam mit dem Rat konsequent umgesetzt. Die Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Hemmingen, Kerstin Liebelt betonte mit Blick auf drei bevorstehende Wahlen am 25.05.14: „Wir gehen mit unseren Kandidaten Claus-Dieter Schacht für das Bürgermeister-amt, Hauke Jagau für das Amt des Regionspräsidenten der Region Hannover und Bernd Lange für das Europaparlament einen gemeinsamen Weg."
Vor acht Jahren hat Claus Schacht gegenüber seinem Mitbewerber Ulff Konze von der CDU mit rund 69 Prozent der Wählerstimmen ein herausragendes Resultat erzielt.

Vorherige Meldung: Mitgliederversammlung wählt Bürgermeisterkandidaten

Nächste Meldung: Erfolgreicher Wahlkampfauftakt

Alle Meldungen