Auf ein Wort mit Bernd Lange, SPD-Europaabgeordneter

 
 

Bernd Lange, SPD-Europaabgeordneter und Vorsitzender des Ausschusses für Internationalen Handel im Europäischen Parlament, ist am 12. Oktober 2018 um 19:00 Uhr (Einlass 18:30 Uhr) in Hemmingen in der Grundschule Köllnbrinkweg 48 zu Gast.

Die SPD-Landtagsabgeordneten Kerstin Liebelt und Claudia Schüßler laden ein, Fragen zu Stellen und mit dem Vorsitzenden des Ausschusses für Internationalen Handel im Europäischen Parlament ins Gespräch zu kommen.

 


Die Europäische Union (EU) steht vor wichtigen Herausforderungen. In einigen Mitgliedstaaten ist die Arbeitslosigkeit immer noch sehr hoch. Insbesondere in den südeuropäischen Staaten sind davon auch viele junge Menschen betroffen. Die Digitalisierung verändert gerade rasant die Art und Weise unseres Zusammenlebens. Davon sind alle gesellschaftlichen Bereiche betroffen. Die schwierigen Brexit-Verhandlungen müssen überdies zu einem Abschluss gebracht werden und auch die Europawahl am 26. Mai 2019 wirft bereits ihre Schatten voraus. Auch die zahlreichen Krisen der letzten Jahre scheinen noch längst nicht überwunden. Die politischen Gräben haben sich vertieft. Hinzu kommt der Handelsstreit mit dem US-Präsidenten.

Gleichzeitig muss Europa neu und vor allem gemeinsam gedacht werden. Insbesondere die soziale Frage muss neu verhandelt werden.

Einladung-lange
 
    Europa
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.